Rettungsübung “Forst” – April 2018

Rettungsübung “Forst” – April 2018

Auf Initiative unseres stellvertretenden Vorsitzenden Ralf Kremer und dessen Firma “Holzeinschlag Kremer” wurde in einem Waldstück bei Steinbach am Wald eine Rettungsübung zum Thema “Forstarbeiten” durchgeführt. Ziel war es die Zusammenarbeit aller eingesetzten Rettungskräfte sowie Organisationen zu trainieren und ggf. Verbesserungsansätze zu identifizieren. Es zeigte sich, dass das Treffpunktsystem der Rettungskette Forst sowie die Rettungspunkte auf den Wanderschildern des Frankenwaldvereines ein wichtiger Baustein für schnelle Hilfe im Wald sind. Unfälle können nicht nur bei Beschäftigten der Forstwirtschaft, sondern auch bei Gästen und Wanderern im Frankenwald eintreten. Eine vernetzte Zusammmenarbeit ist hier absolut notwendig. Die koordinierende Stelle für Rettungseinsätze in Bayern ist die so genannte Integrierte Leitstelle (ILS). Die Systeme sind so aufgebaut, dass auch eine landkreisübergreifende Alarmierung problemlos möglich ist. Sie bildet somit ein Paradebeispiel wie überregionale Zusammenarbeit gut funktionieren kann.

Wir bedanken uns bei allen ehrenamtlichen Einsatzkräften sowie den beteiligten Behörden, Verbänden und Organisationen für das Mitwirken und Interesse an dieser Übung und ihre täglichen Arbeit für die Region.

Den Bericht des Bayerischen Rundfunkes finden sie hier.

Foto: Jürgen Kremer